ZURÜCK: Besser Fischen NEXT
Die Finow.
Im Gewässerverzeichnis wird die Finow als Babenfinow bzw. als Alte Finow bezeichnet und ist dort unter der Gewässernummer F 04-206 registriert. Sie ist Salmonidengewässer des LAVB und kann von der Straße in Biesenthal (welche nur?) bis zur Mündung in den Finowkanal, ausschließlich mit künstlichen Ködern beangelt werden. Wie fast alle Fließgewässer der Region wurde auch die Finow vor vielen Jahren ausgebaut. Eine anscheinend unterbleibende Unterhaltung lässt jedoch wiederkehrende naturnahe Strukturen erkennen. Die Finow wird regelmäßig, kurz vor dem Ende der Schonzeit mit großen Bachforellen besetzt. Wer zur richtigen Zeit dort ist wird schnell die Fangbegrenzung von 5 Salmoniden erreichen. Schade, würde die Finow nachhaltiger bewirtschaftet werden, könnte sich sicher ein guter Forellenbestand aufbauen.
Die Finow liegt in einem sehr reizvollen Talgrund und könnte für einige, hier in Brandenburg gefährdete Arten einen guten Lebensraum bieten. Zufahrt/Oberlauf: Auto an der Wehrmühle abstellen und hinter den Häusern am linken Ufer runter, bachabwärts ins Tal.


Größere Kartenansicht



-- STARTSEITE --
© 2002 - 2008 www.farioev.de