Eintagsfliegen, die besten Trockenfliegen, Aufsteiger und Nymphen.
Eintagsfliegen kommen in vielen Fließgewässern Brandenburgs vor. Ihre Imitationen werden von Fliegenfischern häufig als Köder benutzt. Außerhalb der Maifliegenzeit (siehe auch unter Maifliegen) sind Nymphen und Aufsteiger die bevorzugten und erfolgreicheren Köder. Sollten die Fische jedoch während eines Schlupfes Eintagsfliegen von der Oberfläche schlürfen, ist eine Trockenfliege sehr fängig. Die meisten Muster imitieren verschiedene Eintagsfliegenarten und sind somit sehr universell einsetzbar. In seltenen Situationen sind gerade Salmoniden sehr selektiv. Sie bevorzugen dann eine genaue Kopie des Originals. Die hier abgebildeten Fliegen (in Gr. 22 - 16 gebunden) imitieren die kleineren Eintagsfliegenarten wie Baetis, Caenis und Cloeon, die an den Bächen der Norddeutschen Tiefebene sehr häufig vorkommen. Auf Haken der Gr. 14 - 12 imitieren sie aber auch die größeren Arten Ephemera, Heptagenia und Rhitrogena.

Fotos von www.fliegen-shop.de Adams, ein fast schon klassisches amerikanisches Muster, das in jede Fliegendose gehört. Durch die gedeckte Farbgebung als Gruppenmuster für Olivfarbene oder aber auch als "Such"-Fliege bei Eintags- und Köcherfliegenschlüpfen einzusetzen. Hakengrösse 18 bis 12.
Fotos von www.fliegen-shop.de Red Quill, ein 1803 nachweislich erstmals gebundenes Muster nach Thomas Rushworth, welches ein Topmuster der Puristen um Halford gewesen war. Hier als Flügelversion gebunden. Hakengrösse 22 bis 14.
Fotos von www.fliegen-shop.de Gold ribbed Hare's Ear - die Hasenohrfliege, wohl eine der ältesten traditionellen "Chalkstream"-Fliegen, ein universelles Eintagsfliegenmuster, das in jede Dose gehört. Hakengrösse 20 bis 12.
Fotos von www.fliegen-shop.de Olive Dun, die Mutter aller "Oliven", hat ihre beste Zeit im späten Frühjahr (Mai). Sie imitiert alle verbreiteten Baetisarten. Hakengrösse 20 bis 14.
Fotos von www.fliegen-shop.de Blue Dun, ein bekanntes und fängiges Muster aus Großbritanien, imitiert die grosse olivfarbene Eintagsfliege (Baetis rhodani), in der ersten Hälfte der Saison sehr erfolgreich. Hakengrösse 18 bis 12.
Fotos von www.fliegen-shop.de CDC Olive Baetis Emerger, ein Aufsteigermuster für "olivfarbene" Eintagsfliegen, mit einem zarten CDC-Flügel. Hakengrösse 22 bis 14.
Fotos von www.fliegen-shop.de CDC Brown Baetis Emerger, hier eine Eintagsfliegenversion mit braunem Körper auf Emergerhaken gebunden. Hakengrösse 22 bis 14.
Fotos von www.fliegen-shop.de Gold ribbed Hare's Ear, eine weitere klassische Standardnymphe die zu den fängigsten Allroundfliegen gehört. Als Variation kann sie auch mit "Goldkopf" gebunden werden. Hakengrösse 20 bis 12.
Fotos von www.fliegen-shop.de Olive Quill-Nymphe, die Variation einer "Oliven" mit Kielkörperbindung, welche sehr gut die natürliche Rippung des Körpers imitiert. Hakengrösse 18 bis 12.
Fotos von www.fliegen-shop.de Pheasant Tail-Nymphe, ein Muster, über das ganze Bücher geschrieben worden sind. Es gibt sie in vielen Variationen nach Sawyer, Kite, Ritz etc. Sie sollte aufsteigend oder in "toter" Drift gefischt werden. Hakengrösse 20 bis 14.
Foto und Fliege von Mario Mücke. Grauer CDC Aufsteiger, ein sehr universelles, gut schwimmendes Muster. Er wird als an der Oberfläche schlüpfende Eintagsfliege, Midge oder Köcherfliege von den Fischen wahrgenommen. Durch die hellen CDC-Flügel ist er auch in der Dämmerung gut zu sehen. Ich fische die Fliege in den Hakengrößen 16 bis 20.
Foto und Fliege von Mario Mücke. CDC-Aufsteiger, meine Interpretation einer schlüpfenden Baetis. Ein einfach zu bindendes Aufsteigermuster. Es schwimmt tief im Oberflächenfilm und imitiert viele kleine Eintagsfliegen. Der Körper kann auch aus grauen, braunen oder schwarzen Dubbingflusen gebunden werden. Hakengrösse 22 bis 14.

Vielen Dank, Rolf Renell vom www.fliegen-shop.de für die freundliche Unterstützung.

www.fliegen-shop.de

-- STARTSEITE --
© 2002 - 2007 www.farioev.de