Forellenbesatz an der Dosse
Forellenbesatz an der Dosse
Forellenbesatz an der Dosse
Forellenbesatz an der Dosse
 


ZURÜCK ZU SEITE

Forellenbesatz für die Dosse

Heute am Sonntag sind wir zum ersten Mal mit an die Dosse gefahren, um beim Fischbesatz zu helfen. Gegen 10.15 Uhr wurden wir am Reiterhof von Andreas herzlich begrüßt. Kurz danach trafen Micha und seine Kinder zusammen mit Axel ein. Als wenige Minuten später Mirko, der wieder sehr früh aufgestanden war, mit ca. 924 Bachforellen-Setzlingen in bestem Zustand - zwischen 6 bis 8.5 cm Größe und 5 Zweijährige mit ca. 15 cm - eintraf, ging es auch schon los. Also, ab in die Autos und an die Dosse. An zwei verschiedenen Stellen machten wir Halt und setzten behutsam und voller Sehnsucht auf hohe Überlebensrate die Fischbabys aus. Gegen 14.30 Uhr war die Arbeit vollbracht und wir setzten uns noch auf einen Kaffee und Klönsnack zusammen in den Reiterhof. Da Andreas für die Rückfahrt nach Berlin noch seine Familie zusammen packen wollte, und Micha mit Kindern bereits die Rückfahrt angetreten hatte, begleiteten wir Axel auf einen Pirschgang an die Dosse. Er wollte mit seiner Fliegenrute zum Ausklang des Tages noch die Äschen ärgern'. So fuhren wir zu Dritt stromauf Richtung Goldbeck. Die Pirsch verlief leider fischtechnisch erfolglos, jedoch bereitete uns die weitere Ortsbegehung unter ausführlichen Erklärungen von Axel ein unvergessliches Naturerlebnis zur Blauen Stunde.
Um ganz sicher zu gehen, dass die Fischbabys im neuen Zuhause gute Wasserwerte als Lebensbedingungen haben, ermittelte Georg noch schnell die aktuellen Werte des Dossewassers: 7,0 C ; PH 7,0 ; Leitwert 55 µS ; KH 4 ; GH 7 - 14 ; Nitrit und Nitrat 0,0 !!
Viele Grüße und Petri Heil Georg und Dagmar

Text: G. u. D. Stoilov, Fotos: A. Wesslowski

 
-- STARTSEITE --
© 2002 - 2010 www.farioev.de