Die ersten Lachse und Meerforellen des Brandenburger Wiedereinbürgerungsprogrammes sind zurück und die Wanderfische haben erstmals im Gewässersystem der Stepenitz abgelaicht!



Lachs-Laichplatz in der Dömnitz. Der von den Laichfischen aufgeworfene Kieshaufen mißt 1,5 m im Durchmesser und ist am Gewässergrund als kreisförmiger heller Fleck deutlich zu erkennen.




Der beim Bau der Sohlgleite an der Gramzower Mühle in den Schlatbach eingebrachte Grobkies wurde von Forellen zum Laichen angenommen.







Das im Dezember 2002 fertiggestellte neue Mühlenwehr in Perleberg verfügt über eine funktionsfähige Fischaufstiegsanlage (im Bild rechts). Zusätzlich soll bis Ende März 2003 am Schütz des Turbinenkanales (im Bild links) ein Bypass eingerichtet werden, damit abwandernde Lachs- und Meerforellensmolts, Blankaale und andere Fische gefahrlos an der Turbine vorbei ins Unterwasser gelangen können.



Auch an der Dosse gibt es Fortschritte. Am alten Wehr der ehemaligen Papierfabrik Hohenofen gab es nur eine - nicht funktionsfähige - Aalleiter. Der im vergangenen Jahr fertiggestellte Ersatzneubau hat einen modernen Vertical-Slot-Pass mit 24 cm Schlitzweite, der auch großen Fischen den Aufstieg ermöglicht.



-- STARTSEITE --

© 2002 - 2007 www.farioev.de